Posts by Lisi

    Ich wünsche mir, das es beruflich weiterhin so gut läuft.
    Ich wünsche mir für meine Kinder,Gesundheit,Glück und ein sorgenfreies Jahr.
    Ich wünsche mir für meinen Partner das es gesundheitlich wieder bergauf geht.
    Ich wünsche mir für alle Forum Mitglieder,das alles was sie sich wünschen in Erfüllung geht.

    Ich hab vor 2 Wochen mit unserem Hebebühnen Motorwagen einen geliehenen Anhänger zurück bringen müssen :whistling: .Ich hab ewig gebraucht bis ich mit dem Hängerzug am Hof soweit rangiert hatte,das ich rausfahren konnte :peinlich: .Chef und Disponenten hatten den größten Spaß als sie mir vom Büro aus zugesehen haben. :laugh: Sie hatten ihre Gaudi :talk: und mir war es egal.War mir sowieso klar,das es nicht richtig klappen wird :pardon: .Bin in den 18 Jahren das 2te mal mit einem Hängerzug gefahren.Zumindest weiß jetzt mein Chef das er mir keinen Hängerzug geben braucht. :happy:

    Merten---die Ärztin hat auch auf Halswirbelsäule getippt.Erstmal hab ich 3 Infusionen Kortison bekommen. Dann hat sie mir noch Cerebokan 80mg,für die Durchblutung, verschrieben.2 Stk täglich.Zusätzlich nehme ich noch Zink und Vitamin B12 in höherer Dosis,da es auch am Mangel derselben liegen könnte. Vielleicht hättest Du noch einen Tipp für mich? Muß in 5 Wochen zur Kontrolle. Hoffe das ich es los werde,es macht mich schön langsam verrückt.Tagsüber geht es ja noch,aber Nachts ist es furchtbar.Ich schlafe schon bei laufendem Radio,sonst könnte ich gar nicht schlafen.Es pfeifft nicht,sondern surrt,als ob ein Gerät laufen würde.


    Hisco--Du wärst mir der richtige Arzt---aber vielleicht besser taub als das verdammte Geräusch Tag und Nacht.

    Häng wieder an "der Flasche" ! Nein nicht an der Alk-Flasche---am Tropf.
    Hab mir rechtzeitig zu Urlaubsbeginn einen Tinitus eingefangen.
    Jetzt bekomm ich 3 Tage hintereinander Kortison in Form von Infusionen.
    Schmeckt mir gar nicht, das ich das Gift in meinen Körper gepumpt bekomme--aber leider muß das sein.
    Gott sei Dank kann ich mich mit Vitaminen und Mineralien ein bißchen schützen.
    Angeblich sieht man nacher ein bißchen aufgedunsen aus,bin gespannt wann ich zum Ballon werde.

    Jetzt möchte ich euch mal erzählen wie ich die" Flüchtlinge" erlebe.
    Wir haben hier in Gallspach eine Menge davon--die bei Nacht und Nebel Gebracht und abgeholt werden.
    Wir sind hier scheinbar nur ein Durchgangslager.


    Als die ersten Flüchtlinge kamen hat es keine 2 Wochen gedauert,und es wurde 3 mal eingebrochen.(Zufall??)
    Sie laufen alle mit den neuesten Smartphons rum und benutzen die auch fleißig.
    Die meisten tragen Markenkleidung.
    Sie bevölkern unsere beiden Parks als ob sie Ihnen gehören würden,die Einheimischen gehen,bzw trauen sich da schon nicht mehr hin.
    Das gleiche auf unserem Spielplatz,der wird derartig von den Erwachsenen!!! und Jugendlichen!! in Beschlag genommen,das sich auch da die Mütter mit den Kindern nicht mehr hintrauen.
    Meine Nichte wurde einmal Abends um 9.00 von ein paar Männern angemacht, als sie noch schnell am Zigarettenautomaten war.
    Die laufen auch Nachts durch Gallspach und kommen in die abgelegensten Nebenstrassen Gallspach`s.(Ich seh sie ja immer ,wenn ich Nachts von der Arbeit komme.Und Bekannte aus Gallspach haben mir das auch erzählt.)
    Unser Spar hat seither den Alarm eingeschaltet,wenn man beim Eingang rausgeht,was früher nicht der Fall war.
    Auch hab ich schon selbst beobachtet,wie Flüchtlinge Leute auf der Strasse gefragt haben ob sie 100 Dollar in Euro wechseln können--und das am Sonntag!!!!
    Ich frag mich,wenn die so arm sind,woher kommen dann die 100 Dollar Scheine??


    Ich glaube schon lange nicht mehr,das es sich bei Allen um Menschen handelt,die aus Angst um ihr Leben und aus purer Armut aus ihrer Heimat flüchten mußten.
    Wenn jemand nichts hat,dann ist er Dankbar um jede Kleinigkeit,die er bekommt--und fordert nicht.


    Aber die größte Schweinerei war die Sache mit dem Obdachlosen Österreicher,der um eine Unterkunft gebeten hat --UND ABGEWIESEN WURDE !!!