Fixes Lkw-Fahrverbot zu Tankstellen

  • Seit letztem Jahr gilt ein Zufahrtsverbot für Lkws zu zwei Tankstellen entlang der Autobahn in Fritzens und bei Innsbruck-Süd. Beide Verbote waren zunächst befristet erlassen, seit Juli gelten sie für unbestimmte Zeit. Ein Verbot gilt auch für die Tankstelle bei Innsbruck-Ost.


    225605_bigpicture_64075_4344.jpg


    Die Tiroler Landesregierung verhängte im Vorjahr mit 1. August ein befristetes Fahrverbot für Lkws über zwölf Meter Länge samt Anhänger im Umfeld der Tankstellen bei Fritzens/Wattens und Innsbruck-Süd. Damit durften Fahrzeuge nicht mehr von der Autobahn ab- und über die Landesstraßen zu den Tankstellen fahren – mehr dazu in Fahrverbot zu Tankstellen in Kraft.

    Grund für die Fahrverbote waren Staus und damit verbundene gefährliche Situationen, die durch die von der Autobahn abfahrenden Lkw entstanden. Weil der Diesel an den Billigtankstellen abseits der Autobahn deutlich billiger ist, wurden diese stark frequentiert. Zu Stoßzeiten kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen, beklagten zuvor die Bürgermeister der betroffenen Ortschaften.


    225599_bigpicture_64077_5444.jpg

    Fahrverbote nach Evaluierung zunächst nur verlängert

    Die Lkw-Zufahrtsverbote zu den Tankstellen in Fritzens und bei Innsbruck Süd wurden nach einer Evaluierung der Situation bis Juni verlängert. In den Zufahrtsbereichen zu den zwei Tankstellen konnte nämlich eine wesentliche Verbesserung des Verkehrs erzielt werden, hieß es in einem vorliegenden Evaluierungsbericht. Zugleich missachten aber nach wie vor Lkw-Fahrer die Verbote und werden von den Kontrollorganen auf die Autobahn zurückgeschickt.

    Allein bei Innsbruck-Süd wurden im Zeitraum von 15. bis zum 31. Mai 392 Lkws mit Anhänger oder Sattelkraftfahrzeuge beobachtet, die das Fahrverbot missachteten. Auch bei Fritzens wurden immer wieder Fahrzeuglenker kontrolliert, die das bestehende Fahrverbot missachteten und tanken wollten.

    Ab jetzt unbefristete Fahrverbote zu Tankstellen

    Die zunächst befristeten Fahrverbote wurden Anfang Juli in unbefristete umgewandelt. Dabei gilt die Regelung für die Tankstelle bei Fritzens/Wattens von Montag bis Samstag in der Zeit von 6.00 bis 10.00 Uhr.

    Für die Tankstelle bei Innsbruck-Süd gilt die Einschränkung von Montag bis Samstag zwischen 7.00 und 11.00 Uhr sowie in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr auf der Brennerstraße B 182. Zusatztafeln weisen auf die Lkw-Fahrverbote auf den Strecken hin. Ausgenommen ist nur der Ziel- und Quellverkehr auf dem niederrangigen Straßennetz.

    Keine Abfahrt zu Tankstelle bei Innsbruck-Ost mehr möglich

    Neu ist auch, dass Lkws nicht mehr von der Autobahn abfahren dürfen, um die Tankstelle bei Innsbruck-Ost beim Einkaufszentrum DEZ anfahren zu können. Hier gilt die Einschränkung von Montag bis Freitag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Außerdem gelten Park- und Halteverbote im Umfeld der Tankstelle.

    Quelle: https://tirol.orf.at/stories/3059567/

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.