Fahrer fast gepfählt: Lenkrad stoppte Stahlträger

  • Scheibe durchschlagen


    Der Lenker dieses Lastwagens aus dem US-Bundesstaat Michigan hatte ein Riesenglück: Während der Fahrt krachte ein Stahlträger durch seine Windschutzscheibe. Das Lenkrad stoppte das Geschoss - sonst wäre der Fahrer vermutlich gepfählt worden.


    Johnnie Lowe war vor wenigen Tagen gerade auf dem Highway unterwegs, als der Träger von der Landefläche des Fahrzeugs vor ihm rutschte. „Als er von dem Asphalt abprallte, sah ich, dass er aus Stahl war“, so der dreifache Vater zu abc7ny.com. „Dann habe ich mich auf das Schlimmste vorbereitet.“


    630x356.png


    Der Träger durchschlug die Scheibe und knickte das Armaturenbrett - doch weiter gelangte er glücklicherweise nicht ins Fahrzeuginnere, weil er vom Lenkrad aufgehalten wurde.

    Lenker musste sich Splitter aus den Ohren saugen

    „Ich schaue auf meine Windschutzscheibe mit einem großen Spalt direkt vor mir, aus der ein großes, zwei Meter langes Stück Stahl ragt, das etwa einen halben Meter von mir entfernt ist“, erinnert sich Lowe an die bangen Momente. Es habe sich wie eine Explosion aus Glas angehört. „Als ich nach Hause gekommen bin, musste ich mir mit dem Staubsauger Splitter aus meinen Ohren saugen“, so Lowe.


    quelle: https://www.krone.at/2097610

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.