Tunnelanlagen auf der Pack vor Sanierung

  • Die ASFINAG hat für drei steirische Tunnelanlagen auf der Südautobahn (A2) im Packabschnitt ein Sicherheitspaket geschnürt: Ab kommender Woche werden die Tunnel technisch aufgerüstet, teils muss auch gesprengt werden.


    Das Sanierungspaket umfasst den Mitterbergtunnel, den Herzogbergtunnel und den Kalcherkogeltunnel. Die Arbeiten dafür starten kommende Woche am Montag und sollen binnen vier Monaten - voraussichtlich am 4. Juli - abgeschlossen sein, also rechtzeitig vor den Sommerferien.


    Neue Kameras und Notrufstellen


    Alle drei Tunnelanlagen bekommen neue Notrufstellen, Notrufnischen und Videokameras. Der zwei Kilometer lange Kalcherkogeltunnel bekommt einen zusätzlichen Fluchtweg - für den 50 Meter langen Querschlag zwischen den beiden Tunnelröhren sind Sprengarbeiten nötig.


    Daher wird bis Mitte April die Richtungsfahrbahn Wien im Kalcherkogeltunnel gesperrt sein, bis Anfang Juni dann die Richtungsfahrbahn Italien. Der Verkehr wird mit jeweils einer Fahrspur durch eine Tunnelröhre, also im Gegenverkehr, geführt. Gearbeitet wird laut ASFINAG aber im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr, um die Einschränkung für den Verkehr so gering wie möglich zu halten.


    Erste Sperre schon am Sonntag


    Um die Baustelle überhaupt einrichten zu können, ist der Kalcherkogeltunnel bereits kommenden Sonntag in Fahrtrichtung Arnoldstein/Italien zwischen 8.00 und 19.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit bei Mooskirchen auf die Packer Bundesstraße abgeleitet, bei der Anschlussstelle Packsattel ist es möglich, wieder auf die Autobahn aufzufahren.


    Im Herzogberg- und Mitterbergtunnel werden die Arbeiten laut ASFINAG ohne Vollsperre durchgeführt, womit auch während der Bauarbeiten, die erst später beginnen, eine Spur pro Röhre befahrbar bleibt.



    quelle: http://steiermark.orf.at/news/stories/2830219/

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.