32.000 Liter Sprit gestohlen: Polizei forscht Bande aus

  • Fünf Lkw-Fahrer aus der Slowakei und Tschechien sollen bei einer Firma in Oberösterreich immer wieder Sprit abgezapft haben.


    Eine fünfköpfige Bande, die von September 2011 bis März 2013 insgesamt rund 32.000 Liter Sprit widerrechtlich abgezapft und gestohlen haben soll, ist im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich ausgeforscht worden. Das teilte die Pressestelle der Polizei am Dienstag in einer Aussendung mit.


    Bei der Observation eines Firmengeländes in Frankenburg ertappten die Kriminalisten am 13. März kurz nach 4.30 Uhr einen 50-jährigen Slowaken auf frischer Tat: Der Kraftfahrer stahl 70 Liter Treibstoff und wollte sich damit aus dem Staub machen. Im Zuge der Ermittlungen kam die Polizei auf vier weitere Verdächtige. Es handelt sich ebenfalls um Lkw-Lenker aus der Slowakei und Tschechien, im Alter von 34 bis 59 Jahren. Sie wurden angezeigt.


    Quelle: Die Presse vom 31.7.2013

  • selber schuld würd ich sagen. wer sich ratten holt darf sich nicht wundern wenn die pest mitkommt ...

    Die Arbeit läuft nicht davon, während Du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht ...


    svensk krop dansk arm østrigske hjerne

  • Die sehen das als Lohnausgleich für den niedrigen Verdienst :!:


    Es ist ja weithin bekannt, wo die fahren steigt auch der Kraftstoffverbrauch von 35L/100km auf über 40 Liter :!:


    Was von vielen Firmen auch stillschweigend akzeptiert wird, ^^ weil die Ersparnis bei Lohn und Sozialabgaben eben doch wesentlich höher ist, als die paar Liter Diesel :!: