Der "Fail" Thread

  • Wir haben alle mal bei 0 Angefangen, und sicher sind einige unter uns denen schon mal,
    dumme,witzige oder kapitale Fehler unterlaufen sind.
    Mal sehn ob ihr eure Fehler eingestehen könnt :D


    Ich fang an.



    Ich hab mal den Hänger mit zugemachter Bremse angehängt und bin losgefahren.
    100 Meter später hab ichs dann bemerkt ^^
    (die Schleifspur sieht man heute noch) :D


    Beim einbiegen mit dem Sattelzug hab ich mich verschätzt und
    den Reifen der Liftachse + Felge Gekillt.


    Am anfang meines kurzen Sattelabenteuers (ca 3 Monate)
    hab ich den Auflieger nicht abgesattelt bekommen.
    Ich hab die Kupplung aufgemacht die Leitungen abgeschlossen
    und die Stützen ausgefahren, aber ich bin nicht losgekommen,
    Weil der Volvo FH.... 2 Verfluchte Feststellbremsen hat :lachen:


    WIeder Volvo FH.
    Auf der Donauuferautobahn einen Mercedes angeschoben.... (übersehen) :rolleyes:


    Der FH scheint für mich überhaupt ein rotes Tuch zu sein :cry:


    Wieder volvo FH.......


    Starafe bezahlt weil gobox nicht umgestellt... :ätsch:



    So jetzt seids aber ihr dran ;)

  • Habe am Montag vor einer Woche meinen Lkw in eine 2 Meter tiefe Kinette gesetzt wäre fast umgekippt musste auf einen 30Tonnen Bagger warten das ich abladen konnte und der hat mir auch meinen Mischer rausgezogen aus der Kinette fahr morgen wieder hin Habe auch bei einer Überstellung n dei Werkstatt st mein Kollege mit der Pumpe gefahren und ich mit seinem Mischer habe mich mindestens 18 mal Verschalten scheiß Steyr auf TGA Basis shit Happens :pfiff: :pfiff:

  • mit einem 3,90m hohe auto unter einer 3,60m brücke durchgefahren ... ging sich auch aus ... mit absenken und 14.000kg eisenbahnteilen auf der ladefläche ... rückfahrt leer ... soll ich mehr sagen?


    mit festgefrorener achse und vollkommen abgefahrenen hängerreifen die fristlose ausgefasst (welche dann wieder zurückgenommen wurde), die story hab ichm update meiner vorstellung schon mal geschrieben.


    in einem werksgelände umgedreht und so dermassen schei... herumgekurbelt dass ich mir am anfahrschutz der waage einen hängerreifen gekillt habe


    um 03:00 morgens mit einem schlitzer um die ecke gedüst und gefühlte 1.000kg ketchup, senf, mayo, gurkerl und sonstigen diskonterklump fein verteilt


    mit einer palette mehl, brösel und sonnenblumenöl von einer scherenbühne gepoltert


    beim anhängen eines tief und lang gekuppelten tandemhängers der fa. rockinger umsatz beschert


    mit aufgestelletem plateau aus beim recyclingwerk raus und geschätzte 10cm vor der ampel b7/auffahrt s1 per funk drauf aufmerksam gemacht worden


    so, das waren mal die an die ich mich erinnere ... gibt sicher mehr ...

    Die Arbeit läuft nicht davon, während Du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht ...


    svensk krop dansk arm østrigske hjerne

  • Kinette


    :flüster: das heisst kÜnette


    da hab ich noch einen ... 3-achser mit kabelsand, 3. fuhre zum erdkabel zuschütten, wo glaubts schiebt der blödmann hin? bingo ... 45° mim greif sind bedenklich schief, auch wenn er sich mit der rechten bordwand am aushub abstützt ...

    Die Arbeit läuft nicht davon, während Du dem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht ...


    svensk krop dansk arm østrigske hjerne

  • Naja..da ist im Laufe der zeit einiges zusammengekommen...


    #1:Mit ca. 3 Monaten Praxis:
    Nachdem ich bei einem Kollegen Service (Öl & Filter) gemacht habe, hab ich das erste Mal alleine versucht den Trailer anzusatteln.
    Hab sogar noch versucht ein paar Meter nach vorne und hinten zu fahrn.Hat gehalten.
    Montag um 2 Uhr früh habens in da Firma den großen Kran vom Nachbarn gebraucht, weil da Kollege den Auflieger beim rausfahrn vom Platz verloren hat :stars:


    #2:Mit ca. 6 Monaten Praxis & Fernverkehr:
    Bei einem Speditionspartner in Embrach (Nähe Zürich) eine sauschmale Rampe mit fast keinen Platz zum ausholen bekommen.
    Hab leider automatisch angenommen, die Leute die hinten stehn, schauen e.Bis ich auf den abgesattelten (natürlich nagelneuen) Auflieger von nem Deutschen angefahren bin.
    Plane Riss bis zum Dach, 2 Alulatten verbogen und 2 Spanner ausgerissen. Der Deutsche war so begeistert, dass er mich die ganze Zeit mit Schluchtenscheißer beschimpft hat.
    Als Belohnung hab ich als er sich wieder in sein Iveco gelegt hat, ca. gefühlte 5kg Sattelfett unter seinen Türgriffen verteilt :evil:


    #3:Mit ca. 1 Jahr Praxis:
    Aufn Weg nach Norwegen.Heftiger regen, und Ruhepause am Autohof Berg (D).Dort angekommen auf den großen unbeleuchteten Schotterplatz.
    Spiegel klatschnass..Sicht 0. Ausgeholt und Richtung eines ponischen Lkw´s geschoben.Sogar noch ausgestiegen und geschaut.Hab mir eingebildet, dass ich schon paralell zu dem Polen stehe und bin mit dementsprechendem Karacho zurück.Bis es mich in den Sitz gepreßt hat....Bei meinem Trailer (wieder mal) absolut nichts...
    Den Polen mitn rechten hinteren Eck genau 30cm hinter seiner triebachse erwischt.Natürlich wieder ein nagelneuer Auflieger.
    Plane bis zum Dach aufgerissen und der Hauptrahmen eine sehr sehr beträchtliche Beule...Wie gesagt-->heftiger Regen, und der Kollege hatte Papier auf Paletten geladen.


    #4:Auf der selben Tour:
    In Svinsund (schwedisch-norwegische Grenze) hat mir ein Schwede die Fahrerseite von mein DAF abgeräumt.Sauer mei Tour fertig gefahren und am Abend sehr genervt mit Karacho ins Hafengelände rein.Etwas zu spät eingelenkt und mit dem linken Vorderrad rauf auf einen der immensen Randsteine. (ca. 20cm hoch)
    Nicht nachgedacht, gegengelenkt und zurückrollen lassen...Einstieg war platt...zumindest das was noch davon übrig war....


    #5:Nach ca. 5 Jahren Praxis:
    Beim Englmayer aufd rampe gewartet...Nebenbei mit meiner Frau telefoniert und aufn Feierabend gefreut.(war ein Freitag).
    Als mir der WAB-Umsetzer entgegenkam wollte ich freundlich sein und ein wenig zurückfahren um ihm Platz zu machen. (hab ich seit dem tag nie wieder gemacht)
    Hab vor lauter telefonieren nicht gemerkt dass sich ca. 10m hinter mir nach rechts versetzt ein Hängerzug hingestellt hat.Da ich nur in den Fahrerspiegel gesehn hab war der natürlich unsichtbar ;( Wieder mit der Automatik mit ein bißchen Geschwindigkeit zurück (war das letzte Mal das ich schneller als Schrittgeschwindigkeit zurückgefahren bin) und *kaboom*
    Mein Auflieger (natüüürlich) nicht mal einen Lackabrieb....der Renault Premium...auweh..der sah gut aus...
    Scheibe kaputt, Maske mittig gebrochen, alle beiden Luftbälge der Kabinenfederung vorne zerissen, und der Kühler war auch inkontinent.
    Während dem Unfallbericht tausendmal beim Fahrer entschuldigt...Sein Kommentar:"Is jo e nur da Renault.Warats mei Volvo den i normalerweiß foa, hätt i di jetzt scho wo eingrabn."
    War mir damals so zu blöd, dass ich am darauffolgenden Wochenende extra mit einer Kiste Bier und an selbstgebrannten Zirbenschnaps zu deren Firmenstandort nach Amstetten bin und mich dort persönlich nochmal beim Chef entschuldigt hab.
    Der hat nur gelacht, und mir erklärt, für was es Versicherungen gibt.


    #6: Kurz vorm Ende beim Wittberger:
    Zgm. (Man TgA) abgesalltel und am offenen Auflieger gewerkt.Boden machen.und Bremsen machen....
    Als ich fertig war, brauchte ich Luft um die Bremsen zu kontrollieren...Also rein in die Zgm. und (vorsichtig) zurückkgefahrn...
    War ein wenig nach links versetzt zum Trailer....und die rechte vordere Bordwand war offen und nach unten geklappt. (Hat sicher schon jeder Mal gesehn, wenn jemand zB mit der heruntergeklappten vorderen Bordwand mitn Sattel ne Kurve fährt) und schööön mitn Rücklicht reingerauscht..Ende vom Lied-->1h fürn Boden vom Auflieger, 2h für die Bremserei........1h für einen neuen Kotflügel und Licht auf der Zgm. und 2h zum ausrichten und nachschweißen der Alu-Bordwand :cry:


    Das waren eigentlich die "gröbsten" Schnitzer..kleinere Schrammen (Spiegelkappe usw.) passieren halt ab und an mal...zum Glück jedoch eher selten :pfiff:


    Und zum Abschluß noch die "witzigen" Fehler als ich im Dezember mit de tank angefangen hab.
    #1: Die allererste Abladestelle...beim Mondi Amstetten, 28 000l Bindemittel..alles gewissenhaft angeschlossen und nach 1h gewundert das noch immer 12t Achsdruck sind...
    Ich hab vergessen das obere Luftventil zum Druckaufbau aufzumachen...
    #2: Einen tag später sollte ich am terminal Wels einen Container holen und reinigen fahren...Im Eifer des gefechts hab ich erst bei der reinigungsfirma gemerkt, dass mir der Staplerfahrer den Tank verkehrt (Abfluss Richtung Zgm.) aufgesetzt hat....
    Trotzdem gereinigt...Und am daruffolgenden Samstag den ganzen Tag gebraucht die klebrige Scheiße vom Zgm.-Rahmen runter zu bekommen....
    #3: Wieder beim Mondi..nicht sicher gewesen ob der tank schon leer ist...Keine Ahnung was mir eingefallen ist, und wo ich mit meinem Kopf war (bei einem anderen chemischen Produkt hätte das tötlich enden können), jedenfalls habe ich, anstatt den Druck abzulassen und beim Domdeckel reinzuschaun, den Schlauch abgehängt, das Bodenventil geöffnet und vooorsichtig das hauptventil aufgemacht......4bar Druck..und ich war bis zur Hüfte voll mit dem Scheiß......
    Die 2 unangenehmen Sachen daran: Das zeug wird bei Temperaturen so um die 20° halbwegs hart, weshalb ich den restlichen tag wie ein Cowboy mit O-Beinen dahergekommen bin...und 2tens..als ich alles wieder angehängt habe..war der tank in 3min leer...da waren vielleicht noch 200l drinnen :aergern:
    Beim selben Container hab ich oben bei der Druckluft übrigens aus Ermangelung einer neuen Dichtung (habs in da Firma vergessen) die Niro-Schrauben der Adapterplatte so angeknallt, dass ich am Abend de Schrauben mit der großen Flex aufmachen konnte....
    #4: und zum Glück der letzte Fehler....
    als ich nach Einschulung das erste Mal alleine Argon geladen habe, vergaß ich im Eifer des gefechts komplett, an der Anlage die Entlastungsleitung des Füllschlauchs zu schließen...hab mich nur gewundert wieso es rundherum so dampft (-196° und warme Luft-->Zisch)...
    Als ich draufgekommen bin hab ich (später an der Waage gesehn) während der Beladung gut 2500kg Argon an die Luft gesetzt....1000kg Argon kosten ca. 800€..
    Disponennt sahs gelassen.....


    Das hört sich im nachhinein nach ner menge fehler und Hoppalas an :think:
    Aber ich glaube mal..im Laufe der zeit läppert sich bei jedem trotz aufpassen ein wenig zusammen.
    Die Fehler mit den tanks bereue ich jedenfalls nicht...denn jeder Fehler passierte mir nur einmal und nie wieder! :talk:


    lg
    Pashy....oder ehr...der Bruchpilot :pfiff:

  • Fernverkehr Praktikum Fahrpraxis 2 Stunden:


    Neuer Auflieger drauf und man muss ja Tanken. Leider war die einfahrt zur Tanke etwas eng, zumindest für mich. schöner langer und Tiefer Kratzer am Palettenkasten, und auch ganz ungedellt war er nicht mehr.


    Fernverkehr mit 2 Wochen Fahrpraxis:


    Musste zu nem Stahlwerk in Deutschland, und hab für die Nacht noch einen Stellplatz gesucht, also etwas rumgefahren in der Gegend. Plötzlich einen Platz gesehen, leider auf der anderen Strassenseite, also Umdrehplatz gesucht. Grossen Platz gefunden, ausgestiegen um zu schauen ob der auch fest ist. War er, die ersten 10m... Abend gegen halb 8 den kompletten zug versenkt, halb 12 war der Abschlepper da und 12 war ich wieder draussen... :wut:


    Baustellenkran Fahrpraxis 1 Jahr:


    Rechts abgestützt und plötzlich wollte man das ich auch nach links noch was ablege. Zum glück war ich sehr nah am Boden als sich der Kran nach unten neigte...


    2 Wochen später:


    Neue Taumittelsprühanlage wird eingebaut in der Strasse. Und wer musste über das Schlauchsystem fahren was an der Seite lag und nen Wert von 100.000€ hat? :aloa:


    Neue Firma und da 5 Tage dort:


    fahr mal mit dem Containerzug zum MVA. Fahr los und verpass doch die Einfahrt, also umdrehen. Hmm nur wo... Schild gesehen Feuerwehr- gedanke: Feuerwehr hat nen grossen Platz davor zum drehen. DENKSTE. Irgendwann landete ich auf einer y-Kreuzung von 2 Feldwegen und 1 Strasse. nach 30 Minuten hatte ich den zug gewendet...


    fahrerfahrung 4 Jahre:


    Anhänger an den Kran hängen. kein Problem, wenn man allerdings den Hänger so dumm abstellt das die Deichsel schräg steht kann es schonmal passieren das man sämtliche Elektronik abreisst weil die deichsel am fangmaul vorbeigeht...


    Abrollcontainer vom Anhänger ziehen, unaufmerksam sein und der Container springt aus der Führung. Ist nicht unbedingt schön, aber davon gibts sogar ein Bild in meinem Fahrtenbuch...



    wenn man das so liest sollte man mich nicht an das steuer eines LKW´s lassen... :peinlich:

  • Mal sehen was ich in 15 Jahren so zusammenbringe:


    Bei Schneckenreither in Klagenfurt bei der Einfahrt das Tor mit dem Auflieger gestreift.(Plane aufgerissen.)


    Eine Dachrinne,weiß nicht mehr wo,mußte auch mal drann glauben.Plane kaputt.


    Graben übersehen,mit dem Tank rechts aufgesessen.Gott sei dank kein Schaden,nur Kratzer und eine Delle.


    Im Winter bei einer Ausfahrt zu weit nach rechts gekommen,mit dem Vorderreifen im Graben versunken.Wg des Schnee`s kein Schaden.



    Das waren jetzt mal die,die mir spontan eingefallen sind.Bei genauerem nachdenken kommt sicher noch mehr raus.

    Mein größter Reichtum-- sind die Menschen,die mich lieben.
    Mein größter Schatz-- meine Freunde.

  • Wußt ich doch das da noch mehr war:


    Vor ein paar Jahren hatte ich einen gröberen Unfall in Italien,bei dem der große Tank unten aufgerissen wurde.
    Lkw wurde notdürftig repariert um nach Hause fahren zu können,den Tank abgeklemmt.


    Zu Hause stand ich dann an der Tankstelle um zu tanken,mein Kollege neben mir.
    Wir haben die Gewohnheit,wenn bei dem einen der Tank voll ist,beim anderen weiter zu tanken.
    Stefan war schon fertig,und da ich grade am Kaffeeautomaten war,rief er nur kurz"Ich häng bei Dir ein"und ging wieder.
    Er fuhr zur Waschanlage,und ich ging auch nicht gleich raus.
    An und für sich kein Problem, nur stand ich mit der falschen Seite an der Tankstelle!!!!!!!!!
    Und ich hab auch nicht an den kaputten Tank gedacht.
    Als ich rauskam lief der Diesel der oben reinlief,genauso schnell unten wieder raus.
    Na da hat`s ausgschaut!!!!
    Zum Glück verläuft die Rinne vom Ölabscheider quer vor der Tankstelle und der Diesel lief da rein, und nicht auf die Strasse.
    Stefan und ich haben dann noch über eine Stunde mit Ölbindemittel ,Besen und Schaufel gewerkelt um die Sauerei zu beseitigen.
    Das ganze paßierte natürlich in der Nacht!!!!!

    Mein größter Reichtum-- sind die Menschen,die mich lieben.
    Mein größter Schatz-- meine Freunde.

  • Beim zurückschieben den im Schneehaufen versteckten Stein mit der letzten Achse gefunden :pfiff:


    Ich hab mal eine Eisenstange im Schneehaufen "gefunden"--nur hat mir das hinterhältige Misstück den Bremsschlauch abgerissen!!!

    Mein größter Reichtum-- sind die Menschen,die mich lieben.
    Mein größter Schatz-- meine Freunde.

  • ich denke mal so, fehler macht jeder mal, mal mehr mal weniger.
    das hier zuschreiben zeigt das man zu den fehlern steht, klar hab ich in der laufe der jahre schon viele fehler gemacht, aus fehlern lernt man auch, wo ich anfangen soll weiss ich garnicht.
    vielleicht mal was zum schmunzeln, als ich vor über 30 jahren das erst mal nach jugoslawien gefahren bin, autobahnen waren da noch wenige, als über die bundesstrasse richtung spielfeld, vor graz stand ein mädchen in minirock und stopte, dachte noch super die nehme ich mit, nur als ich beim ersten parkplatz vorbei gefahren bin, fragte sie, wo ich hin fahre, na nach jugo, na ja sie fand es nicht so lustig, sie wollte was verdienen, sie ist dann schimpfend ausgestiegen. ;(;(?(

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

  • sie wollte was verdienen, sie ist dann schimpfend ausgestiegen.


    :laugh: Das hätt mir auch passieren können :lachen:
    Darum fahr ich auch gern rauf zum Head nach Budweiß.An der Freistädter Grenze stehn immer die ganzen Nutten und winken so nett :aloa:

  • Meinen besten Fail hab ich ganz vergessen. In wien vor ner Strassenbahn abgebogen aber anscheinend war es doch zu knapp. Ich hab auch gesehen das der angehalten hat, aber das garnicht mit mir in verbindung gebracht. Jedenfalls hat mich dann nen Pkw angehalten und gemeint die ganze bim ist hin. Also zur Polizei und selbstanzeige. Die schauen den Lkw an und finden keinen Kratzer. Trotzdem aufgenommen. 2 stunden deswegen verschissen und auf der Baustelle gesehen das ich es wohl doch war, da auf dem Hochstand vom Kran diverse Spiegelteile lagen... Lol

  • Meinen aktuellen hab ich schon mal am Hege.rberg eingegraben. 6 Bündel vorne geladen (ca 7,5to) und am
    ohnehin zu weichen Untergrund des Parkplatzes mit der Schautze voran bis in die Wiese gefahren.
    Runter gings noch aber rauf nimma :whistling:
    Die Feuerwehr hat mich dann befreit (unter meiner Einsatzleitung :laugh: )


    Einen Beinahe Fail hatte ich mit einem Sattelkipper. Beim Abkippen hat sich ein Stein in der
    Verschlussklappe verfangen. Hab neu geladen und nicht gemerkt das die Veriegelung wegen
    dem Stein nicht geschlossen hat. Kurz vorm abbiegen vom Steinbruch auf die Straße
    fragt mich ein Kollege warum ich im Sommer rollsplitt streue? (btw hatten die Steine 5cm
    Durchmesser :D )


    Die besten Fails hat aber mein ehemaliger Chef gerissen.


    Ich stell den nagelneuen Atego nach draussen damit ich den Radlader rausfahren kann,
    Er nimmt wenig später den John Deere mit Rotodiller drauf und fährt mit einem Seitenabstand
    von ca 15 cm am Atego vorbei. Der Traktor is sich ausgegangen nur der Rotodiller is nen Meter breiter :lachen:


    Wir sind zu dritt dagestanden und ham so gelacht...(weils ne typische Aktion für ihn war)


    Oder er sagt zu meinem Arbeitskollegen er soll schaun das der Hänger (Auto) nicht an der Zelthalle streift
    wenn er rausfährt. Kollege sagt ok und Chef fährt mit vollgas raus. Kollege schreit Stop...da war die halbe Zelthalle
    schon aufgerissen :D



    So wieder einer von mir.
    Ich wollte einen Schweren Container (Bioabfall) von der Laderampe auf die Abkippanlage schieben.
    Steig nach hinten um Anlauf zu holen, nur da war die Rampe schon aus. :dash:

  • Ich hab nen neuen. :(


    Letze Woche Mittwoch am Umkehrplatz mit Hänger irgendwie zu lang gewesen,
    hab bissl zurück schieben müssen....zu weit.... Deichsel zermatscht Rücklicht :D
    Neues Rücklicht: 112 €
    Die Lightshow im Rückspiegel: Unbezahlbar :tance:

  • das hätte auch noch teurer werden können, den mit der Gabel hättest auch den Stempel von der Bühne beleidigen können.
    wo gearbeitet wird kann was vorkommen!

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.