WLAN gratis !

  • Österreich: WLAN kostenlos


    wlan_Fotolia_vege_620.1052749.jpg


    Auf 14 Autobahn-Rastplätzen des österreichischen Autobahnbetreibers Asfinag haben Gäste ab sofort einen kostenlosen Internetzugang. Mittels WLAN-Zugang gelangen die Benutzer ins Internet und können hier frei alle Dienste des weltweiten Netzes nutzen, wie Asfinag-Sprecher Christoph Pollinger bestätigte. Auf folgenden Raststätten besteht das WLAN-Angebot: Amstetten A 1, Hainbach Nord A 1, Hainbach Süd A 1, Roggendorf A 1, Viehdorf A 1, Kesselhof A 1, Kirchstetten A 1, Schallaburg A 1, Steinfeld A 2, Wr. Neustadt A 2, Murau Ost A 8, Murau West A 8, Weer Süd A 12, Hinterbrühl A 21.


    Mit dem WLAN-Zugang können die Nutzer auch das neue Asfinag-Portal mit kompakten Infomöglichkeiten zum Thema Maut und zur aktuellen Verkehrssituation nutzen. Besonders für Berufskraftfahrer bringe das neue Angebot Vorteile, sagt der Autobahnbetreiber: „Die individuelle Fahrleistung und die aktuell anfallenden Mautkosten können über den Mautkalkulator und das sogenannte Self-Care-Portal der Asfinag jetzt auf der Strecke noch einfacher abgerufen werden. Hinweise zu Parkmöglichkeiten für den Schwerverkehr ergänzen das neue Serviceangebot für unterwegs und erleichtern die Reiseplanung", sagt Bernd Datler, technischer Geschäftsführer der Asfinag Maut Service GmbH.


    Quelle:www.trucker.de

  • Also manche Rastplätz sind mir neu..aber Murau und Amstetten hab ich auch gekannt..da stehn Riesige Tafeln, damit sogar die Rumänen wissen wie man sich einloggt :lachen:

    Das Leben ist scheiße! Aber die Grafik ist geil!
    Krieg ist die Hölle!Aber der Sound ist geil, und wir sind die DJ´s!
    Veni, Vidi, Vici, Volvo!

  • ...der Charly... ?( ....es gibt einfach keine Neuigkeiten für ihn :lachen:


    nein nein, ich kenne nicht alles, nur eben die tafel gesehen, und neugierig wie ich bin, gleich versucht.

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

  • hier in der heimat hab ich eh 4GB gratis von orange. davon bleiben mir in der regel über 3GB übrig.
    wo man im ausland gratis einloggen kann, wär mal interesant zu wissen.


    "gratis" hatte ich da bisher nur mal, als ich bei paulaner in münchen auf eine ladung bier gewartet hab. und das auch nur, weil irgend ein kollege seinen w-lan stick im laptop stecken hatte und ich mich ganz frech bei dem eingeloggt hab um meiner frau schnell eine mail zu schreiben.

  • hier in der heimat hab ich eh 4GB gratis von orange. davon bleiben mir in der regel über 3GB übrig.
    wo man im ausland gratis einloggen kann, wär mal interesant zu wissen.


    Da es fast kein gratis Einloggen in :germany: mehr gibt, habe ich mir den Aldi-Internetstick besorgt :!:


    Es gibt € 15,- oder € 30,- Ladebons bei jedem Aldi in :germany: zu kaufen :!:


    Abgebucht wird € 1,99 in einem Zeitraum von 24 Std. und es gibt keine Datenbegrenzung. :thumbup:

  • wie läuft das mit den 1,99 in 24 std ..nur an tagen an denen ich das inet auch verwendet habe oder jeden tag ? ...der stick bei den germanen währ für mich auch noch interesant ..


    Nur an Tagen wo man im NET sein will  :!: z. B. gehe ich abends um 22 Uhr ins NET kann ich auch nächsten Tag abends ins NET, komme ich aber dann über 22 Uhr hinaus werden wieder € 1.99,- abgebucht :!:


    Der 24 Stundenzeitraum beginnt mit dem ersten Verbindungsaufbau :!:

  •  In Österreich steht schon seit 2012 auf mehreren unbewirtschafteten Rastanlagen gratis WLAN zur Verfügung. :thumbup: Ich denke, das ist mittlerweile schon auf beinahe allen Rastplätzen obligat:!:


    "Nun wird es auch in Deutschland schon langsam aktuell." :thumbup:


    Unbenannt zxy.PNG


    Das Bundesverkehrsministerium hat erstmals freies WLAN auf unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen freigeschaltet. Die schnellen Internetverbindungen stehen ab sofort entlang des "Digitalen Testfelds Autobahn" auf der A 9 in Bayern zwischen Greding und München zur Verfügung.


    Christian Schmidt, geschäftsführender Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: "Auf dem 'Digitalen Testfeld Autobahn' erproben wir moderne, zukunftsweisende Systeme und Technologien. Dabei ist uns die Versorgung der Reisenden wichtig. :thumbup: Wir wollen Lkw- und Pkw-Fahrern während ihrer Pause schnelles und bequemes Surfen im Internet ermöglichen. Wir rüsten nun im Rahmen eines Pilotversuchs erstmals unbewirtschaftete Parkplätze mit WLAN aus. Damit setzen wir unsere Strategie für modernsten Service entlang der deutschen Autobahnen fort."


    Joachim Herrmann, Bayerischer Innen- und Verkehrsminister: "Das Digitale Testfeld ist ein Vorzeigeprojekt. Erst im Herbst 2017 haben wir mit der Eröffnung der 'Rastanlage der Zukunft' in Fürholzen West einen weiteren Baustein geschaffen. Mit dem Angebot des freien Internetzugangs auf Autobahnparkplätzen im Digitalen Testfeld verbessern wir die Attraktivität für LKW- und Autofahrer in Bayern.":thumbup:


    Mit dem Pilotversuch auf der A 9 sollen Erfahrungen gewonnen werden, in welchem Umfang Verkehrsteilnehmer WLAN auf unbewirtschafteten Parkplätzen nutzen. Dabei geht es beispielsweise um Fragen wie erforderliche Bandbreiten, Anzahl der Nutzer oder Verfügbarkeit des Services. Der Pilotversuch findet auf den folgenden Parkplätzen statt: "Gelbelsee Ost" und "Gelbelsee West" südlich von Greding, "Baarer Weiher Ost" und "Baarer Weiher West" sowie "Rohrbach Ost" und "Rohrbach West" südlich von Ingolstadt. Die Parkplätze "Paunzhauser Feld" und "Eichfeld" nördlich von München sollen folgen.


    Quelle: https://www.eurotransport.de/n…parkplaetzen-9854240.html