Erlebnisse unterwegs

  • Diese Woche


    Ich komme abends zum Rastplatz, unweit vom Rasthaus-Gebäude sind 10 Parkplätze für LKW`s, da sehe ich, dass da noch einer frei ist. Ein Tscheche, der dort ebenfalls parkt, hat sich extra weit nach hinten gestellt, :stinke1: sodass es für einen normalen Sattelzug unmöglich wird, die Parklücke zu nutzen. :stinke: Aber dann kommt Hisco und zieht mit seinem kurzen Containerchassis auf den freien Parkplatz hinein, :juhu: als ob der nur auf ihn gewartet hätte :!:


    Entsetzt springen zwei Tschechen aus ihrem Truck und meinen, ich dürfe hier nicht parken, ein Kollege komme noch, soviel konnte ich gerade verstehen. :vogel: Die beiden waren richtig energisch, bis ich sauer werde, aus der Zugmaschine steige und etwas lauter als nötig sage: :aergern: ich parke hier, der war frei und wir sind hier nicht in Tschechien, sie mussten es akzeptieren murrend stiegen sie in ihren Truck und blickten manchmal böse herüber :wacko:


    Später verlässt ein polnischer Kühler den Parkplatz, und die Tschechen sind wieder glücklich, :P denn kurz darauf taucht deren Kollege auf und bekommt somit auch noch seinen Platz zum Parken :!:

  • War gerade am Heimweg von England und versuchte ab Deggendorf einen Parkplatz zu erwischen um ca. 14 Uhr nachmittags zwecks dem Feiertag in Österreich.
    Keine Chance. Als letzten Versuch fuhr ich noch auf die Raststaion an der Grenze Suben.Schnell wurde mir klar, dass hier nicht viel zu holen ist.Also mal stehengeblieben, eine Zigarette angezunden und überlegt ob ich es riskieren sollte bis Wels heim zu fahrn.
    Da kam ein Türke daher und erkannte mich anscheinend vom Terminal Wels.Er gestikulierte wie ein Wilder, und ich fuhr ihm mit Schrittgeschwindigkeit hinterher.
    Am letzten Eck der Raststätte waren ca. 25 türkische Lastwagen beinander, und mittendrinnen eine parallele Parklücke.Mit, ich schätze 50 Einweiser, zwängte ich mich da rein.
    Als ich den Motor ausmachte, wurde ich förmlich aus der kabine gezogen, und sofort 3m weiter auf nen Hocker vor nem riesigen Kochtopf bugsiert.
    War ein recht gemütlicher Nachmittag.Verstand zwar so gut wie kein Wort, auch mit Händen und Füßen kann man sich gut unterhalten :tance:

    Das Leben ist scheiße! Aber die Grafik ist geil!
    Krieg ist die Hölle!Aber der Sound ist geil, und wir sind die DJ´s!
    Veni, Vidi, Vici, Volvo!

  • Die Türken waren schon immer freundlich und hilfsbereit, und sind auch die einzigen aus dem Südosten die ihren Müll zur Tonne tragen. :thumbsup:


    Türken fahren schon lange auf unseren Strassen, denn erst seit der EU Erweiterung sieht es auf den Parkplätzen aus wie im Saustall :!:

  • nicht alle ostler sind schlechte menschen...


    hab mal in veurne mit einem rudel polen das wochenende verbracht, war sehr lustig obwohl keiner so richtig die sprache vom anderen konnte haben wir uns super verstanden... was ich irgendwie traurig fand ist, daß auch deutschsprachige fahrer am platz waren, die haben sich aber in den kabinen eingesperrt und sich hinter ihren laptops versteckt...


    wir sind uns beim tanken dann noch öfters über den weg gelaufen, waren immer sehr nette treffen


    wie ich der werkstatt war, haben wir am samstag öfters eine kollekte veranstaltet und den griller angeworfen, natürlich waren da unsere slowaken, bulgaren usw, die auf dem hof waren auch dabei und haben alles angeschleppt, was ihre kühlschränke hergegeben haben... war auch immer sehr nett

  • nicht alle ostler sind schlechte menschen...


    ...nicht alle Westler sind gute Menschen :!: :?: - Gute und weniger gute gibts halt in jeder Ecke der Welt oder Europas - mir ist oft irgendein Ausländer beim Ars.. lieber als zb ein Westösterreicher der nur abfällig blöd über uns im Osten redet - zb.: ..nach St Pölten fängt der Balkan an - wir hier hätten keine Ahnung vom Fahren, bei 2 cm Schnee immer Chaos - und von der Arbeitseinstellung seien wir sowieso mit den OSTLERN zu vergleichen - nix hackln wolln, aber viel kassieren usw. !!! :aergern:
    Arbeite in ner Salzburger Firma!!!! Wos i mit dem WIEN Kennzeichen mitmoch... :vogel:
    Bin jetzt schon 13 Jahre dabei und mittlerweile akzeptiert - aber was die oft mit den echten Wiener Fahrern abhalten ;(
    Natürlich sind nicht alle so - habe auch super Kollegen - schon freundschaftlich auch - und genau das will ich damit sagen: es gibt solche und solche

  • ich hatte vor jahren im zollhof von münchen einen plattfuß am anhänger, zwillingsreifen der innere, logo, 10 deutsche kollegen haben mit den kaffeebecher in der hand zugeschaut, zwei türken sind gekommen und haben mir geholfen,
    zu guter letzt wurde ich von denen auf einen cay eingeladen

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

  • Türkischer Tee---schmeckt gut.
    Bin auch schon öfter von Türken dazu eingeladen worden.
    Die sind sehr gastfreundlich und hilfbereit,und sauber.

    Mein größter Reichtum-- sind die Menschen,die mich lieben.
    Mein größter Schatz-- meine Freunde.

  • lisi da hast du recht bin früher beim begleiten oft mit die türkischen fahrern zusammengekommen
    nur probleme gabs da nie und so wie charly gesagt hat ein deutscher schaut dir da zu
    nix jetzt gegen deutsche aber es is einfach so :chick:

  • nix jetzt gegen deutsche aber es is einfach so



    Ich erinner mich da nur an letzten Winter, und kann nur sagen es gibt genug Deutsche Fahrer!!!!


    Ich beim Kettenlegen, weil sonst an die Baustelle kein rankommen war, ein HAAS Haus, und lauter Piefke Fahrer.
    Ich hab Ihn dann mal gefragt ob er ned auch Ketteln will, wenn ich mitn Kran schon welche brauch und er mit ner 4x2 SZM und 3 achs Semi dasteht, worauf er nur meint:
    " Nene, hier haben wir zwar ne Mitführpflicht, aber wie de Dinger funktionieren will ik gar ned wissen, da kriegste ja kalte Hände."


    :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:

  • einmal im winter in augsburg, ein norwege keinen saft, hab ihm starthilfe gegeben, hat er gleich damals 20 DM rausgeholt und wollte mir die geben, hat sich gewundert das ich abgelehnt habe, meine er ob ich mehr will, ich sagte ihm das wir alle fahrer sind und bin es gewohnt das man da zusammen hält, meinte er der deutsche kollege hat am vortag 40DM für die starthilfe verlang hat. nach den laden wird er eine werkstadt aufsuchen wegen neuer batterien, er war sich nicht sicher ob er was am vortag vergessen hatte und deshalb die batterien leer waren, aber wenn es zweimal hintereinander nicht geht dürften sie erledigt sein

    Warum nach den Sternen greifen, wenn man einen fahren kann.

    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.

    Die Tochter des Neides ist die Verleumdung.

  • hab auch mal in meiner not 50 euro für starthilfe in deutschland (war irgendwo in richtung bremen) ausgegeben... dann hab ich eine neue batterie bekommen, bis dahin hat es mich höchstens 2 bier gekostet und die musste ich den helfern aufdrängen


    einmal durfte ich selber den helden spielen, da hab ich in frankreich einen deutschen beim starten helfen können, hab einen kaffee dafür bekommen :)

  • ich hatte vor jahren im zollhof von münchen einen plattfuß am anhänger, zwillingsreifen der innere, logo, 10 deutsche kollegen haben mit den kaffeebecher in der hand zugeschaut, zwei türken sind gekommen und haben mir geholfen,
    zu guter letzt wurde ich von denen auf einen cay eingeladen


    SCHNORRER !!! :laugh:


    sorry :pfiff:

  • Kurz vor Weihnachten wurde die ASFINAG Raststelle Murau auf der Innkreisautobahn eröffnet :!: Alles Top: Parkplatz und Toiletten. :thumbup:


    Als ich letzte Woche dort das WC benützte, war der versperrbare Papierrollenhalter aufgebrochen, :thumbdown: von diese Drecksäcken aus dem Osten wird alles geklaut und kaputt gemacht. :haue: Der Parkplatz sieht aus wie eine Müllhalde, obwohl jede Menge Abfallcontainer aufgestellt sind.


    Und wer sich über solche Zustände aufregt, wird schon mal als ausländerfeindlich bezeichnet.


    Die Schäden darf der Steuerzahler berappen :!: :austria: Aber Hauptsache unsere osterweiterungsfreundlichen Großfrächter haben billige Fahrer. :wut:


    mfg hisco

  • Ja geh...auf den Parkplatz würd ich ohnehin nit fahren..Da bauens wieder um Millionen einen großen Parkplatz, und die Zugmaschiene steht auf den Parkplätzen schon wieder Richtung Autobahn...Lärmschutz?Fehlanzeige...
    In Österreich werden für Wiesen,Wälder, Felder und Meggenhofen (( :vogel: )) Lärmschutzwände gebaut aber für die Parkplätze nicht....

    Das Leben ist scheiße! Aber die Grafik ist geil!
    Krieg ist die Hölle!Aber der Sound ist geil, und wir sind die DJ´s!
    Veni, Vidi, Vici, Volvo!

  • Ich halt in punkto hilfsbereitschaft sehr viel auf die türken und bulgaren-


    wenns ums reifenwechseln oder so geht sind das die ersten die sich die handschuhe holen und fest mit anpacken!! :thumbsup:


    Und nur als warnung-cay hat soviel koffein in sich-sovü espresso kannst gar net trinken ....


    hab mal an der serbisch-bulgarischen grenze zusammen mit ca 150 türken auf die abfertigung gewartet-ca 20 std.,da gabs cay in rauhen mengen-


    konnte anschliessend die nächsten 2 tage nicht richtig schlafen..... :lachen:


    baerli

    Geht eh um nix!!!! :todlach:


    Früher war ich schizophren-jetzt gehts uns wieder gut!!! :D

  • Vergangene Donnerstag 06:35 h fotografiert auf der A 1 bei St. Valentin, die Aufnahme ist leider durch zoomen nicht sehr gut :!:


    ----IMG_1925.JPG---- ?( -----IMG_1927.JPG------ :nein:


    Was ist hier nicht in Ordnung :?: Wir österreichischen Fahrer würden hier wahrscheinlich ordentlich blechen :!:



    Hab gar nicht gewusst dass Iveco Gefahrgut ist :laugh: :laugh: :laugh: :todlach: :todlach: :todlach: :todlach:

    Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht -Thomas Jefferson-


    Entscheidungen und nicht der Zufall bestimmen das Schicksal